Corona-Pandemie

Bitte schauen Sie sich vor Ihrem Besuch alle bei uns geltenden Corona-Regeln an.

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Am 6. Juni ist UNESCO-Welterbetag

46 Denkmäler und Naturschutzgebiete in Deutschland hat die UNESCO als Erbe der Menschheit anerkannt – dazu gehören seit 2018 auch das Grenzbauwerk Danewerk und der wikingerzeitliche Handelsplatz Haithabu. Am 6. Juni, dem UNESCO-Welterbetag, können Sie alle Welterbestätten gleichzeitig entdecken – im Internet oder vor Ort. 

UNESCO-Welterbe ist vielfältig: Vom Wassermanagement-System in Augsburg, der Klosterinsel Reichenau im Bodensee, über die Zeche Zollverein in Essen bis hin zum Wattenmeer. Alle Welterbestätten, über 1.000 weltweit, haben eines gemeinsam: Sie sind jeweils einmalig im globalen Vergleich. Sie machen die gemeinsame Geschichte der Menschheit und unseres Planeten erlebbar. 

Die 46 Welterbestätten in Deutschland bieten am UNESCO-Welterbetag am 6. Juni Führungen und Erlebnisaktionen für Kinder und Erwachsene ebenso wie virtuelle Angebote an. Auf unesco-welterbetag.de gibt es Livestreams, Interviews, digitale Rundgänge und die interaktive Fotoaktion #WelterbeVerbindet. Das Programm des Wikinger Museums Haithabu finden Sie HIER. Bitte berücksichtigen Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie auch kurzfristig noch zu Programmänderungen kommen kann. 

Unter dem Motto „Solidarität und Dialog“ zeigen die Welterbestätten, dass sie gerade in Krisenzeiten wertvolle Orte der Begegnung und der internationalen Zusammenarbeit sind. Der UNESCO-Welterbetag findet jährlich seit 2005 statt, als gemeinsame Aktion der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins Welterbestätten Deutschland. Besuchen Sie uns auf unesco-welterbetag.de

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen